Einwurf 414: Das Fachkräftemangel-Lamento


Seit gefühlten 30 Jahren wird jetzt in fast allen Branchen über den Fachkräftemangel gejammert. Man kann es kaum mehr hören. Während den Unternehmern (ausser den Bauern) pausenlos einhämmert wird, sich an den Wünschen der Konsumenten zu orientieren (bzw. solche zu generieren), ist man absolut unwillig und unfähig, sich auch bezüglich der Arbeitskräfte auf den «Markt» einzustellen.


Dieses Lamento muss endlich aufhören. Es wird auch nicht erfolgreicher, indem man es endlos herunterleiert. Will heissen: Entweder nimmt man die Leute so gescheit oder so dumm wie sie eben sind, oder dann bemüht man sich um attraktive (interne und externe) Ausbildungs- und Umschulungsprogramme, welche vom potenziellen Fachkräftenachwuchs ebenso begeistert aufgenommen werden wie eine fettige Schokoladentorte von siebzigjährigen Kaffeetanten. Alles andere ist sinnlose verbale Belästigung ohne jede positive Wirkung.

Aktuelle Einträge
Kategorien
Archiv