Einwurf 564: Ukraine: Wie es euch gefällt

Aktualisiert: 26. Mai


Gestern hiess es, die heldenhaften ukrainischen Streitkräfte stünden unmittelbar vor der Rückeroberung von allen besetzten Gebieten, die russische Armee sei am Ende, die russische Wirtschaft sei bankrott, der Widerstand gegen Putin werde immer grösser, er sei schwer krank und werde bald gestürzt. Heute melden sie, die Russen würden massiv angreifen, den ganzen Südosten des Landes besetzen und von dort weg später dann den Rest unter Beschuss nehmen. Die Lage sei sehr schwierig und schreie nach weiteren milliardenschweren Waffenlieferungen. Zumal die Kriegskassen der Russen trotz Sanktionen immer voller würden, denn es gebe da eben noch andere Absatzmärkte als die «westlichen».


Eines ist klar: Das passt überhaupt nicht zusammen, und in beiden Szenarien sind vorwiegend Wünsche die Väter der Gedanken. Aber auf mich hat die One-Man-Show Selenskyj eh nie glaubwürdig gewirkt. Doch etwas kann er ausgezeichnet und darin hat er als Entertainer auch Übung: Um seine hauseigenen Oligarchen (von denen niemand mehr spricht) zu befriedigen, muss er sowohl den Angelsachsen in den Arsch kriechen als auch die einheimischen Kriegsgurgeln zu urdemokratischen Übermenschen erheben. So gefällt er schliesslich allen, sogar dem Putin, nur gibt der das natürlich öffentlich nicht zu.

Aktuelle Einträge
Kategorien
Archiv