WPK-BLOG

„Die Welt muss Seele haben“

Neue Geschichten aus dem echten Leben: Die Fortsetzung der WPK-Tetralogie in der Gestalt von Wochenblogs (bis 2017) und Einzeleinwürfen (ab 2018). Hier werden heilige Kühe geschlachtet und durch unterwerfungsresistente Paradiesvögel ersetzt: Für Leute, denen sperriges Zeug Freude macht und die mithelfen wollen, von Gesinnungsdiktatoren und ihren „nützlichen Idioten“ kultivierte Tabus in heisse (oder kalte) Luft aufzulösen. Wir übertreiben nie, sondern denken bloss dort zu Ende, wo andere längst kalte Füsse gekriegt haben.

Einwurf 75: Parteienkloake Bundesrat

Nach dem Doppelrücktritt der Schlafmütze und der Heulsuse werden wir jetzt zwei Monate lang unser tägliches Bundesratstheater erhalten. Als ginge es um die Rettung des Universums. Dabei könnte man praktisch jede zweite Person in dieses Amt einsetzen, ohne dass sich an der Regierungsführung etwas ändern würde. Die parlamentarische Parteiendiktatur liesse das nämlich gar nicht zu. Sie sorgt mit ihrem «System» denn auch dafür, dass höchstens zehn ihrer Bundesabgeordneten und vielleicht noch drei ihrer kantonalen Regierungsräte als Nachfolger von Doris und Ammann realistisch in Frage kommen. Diese Minichance bekommt eben nur, wer sich zuvor während Jahrzehnten - von einer lokalen Schulpflege weg

Einwurf 74: Gutes Leben

Die Frage nach dem «Guten Leben» erzeugt normalerweise immer die gleichen Antworten: «Gesundheit», «Glück» und «Machen, was man will». Gähn! Anscheinend gibt es auch da keine Alternativen. Oder doch? Man könnte ja auch sagen: «Voller Ideen sein», «Stets einen oder mehrere Pläne mit sich herumtragen», «Keine Langeweile verspüren» oder «Schönen Sex haben». Das tönt schon viel besser und viel weniger abgelutscht. Und statt für «Glück» sind wir eh für «Erfüllung»: Die ist viel weniger kitschig und eindeutig viel gehaltvoller. Ausserdem wirkt «Glück» ziemlich zufällig, die «Erfüllung» hingegen kann man in hohem Mass selber steuern. Was halten Sie von der «Erfüllungsformel» «Lernen-Gestalten-Erleb

Einwurf 73: Der Frass der Zukunft

Die Food-Initiativen sind vom Tisch. Nun sagt Schlafminister Schneider-Ammann, damit sei der Weg für Freihandelsabkommen mit USA und Mercosur geebnet. Das macht durchaus «Sinn», denn wenn es nach ihm und seinen Drahtziehern ginge, hätten wir nur noch Gentechnologie, Chemieberge und Klimavernichtungsplunder auf dem Teller. Zum Glück sind vorläufig noch Alternativen zu haben.

Einwurf 72: Organspenden

Machen wir es doch so: Wer bei Bedarf lebenswichtige Organe erhalten will, soll sich zuvor verpflichten, nach seinem Tod die eigenen ebenfalls zur Verfügung zu stellen. Wie bei einer Versicherung: Ohne Prämie keine Leistung.

Einnwurf 71: Kohäsionsmilliarde

Wissen Sie noch, was die «Kohäsionsmilliarde» ist? Das ist Schweizer Steuergeld für von den Amerikanern und/oder den Russen installierte, durch und durch korrupte und rassistische organisierte Verbrecher, die sich zu Lasten von EU-Fonds Paläste bauen, Flüchtlinge zum Teufel jagen und Oppositionelle ermorden lassen. En Guete mitenand!

Aktuelle Einträge
Kategorien
Archiv

© 2020 PELESP GmbH

PELESP GmbH
Wannenstrasse 8E
CH-8800 Thalwil
+41 44 720 12 73

mail@pelesp.ch

Disclaimer            Impressum