© 2019 PELESP GmbH

PELESP GmbH
Wannenstrasse 8E
CH-8800 Thalwil
+41 44 720 12 73

mail@pelesp.ch

Disclaimer            Impressum

PELESP

Aufgrund zahlreicher gemeinnütziger Aktivitäten und längerer Abwesenheiten des Geschäftsführers bleibt die Firma in den Jahren 2018 und 2019 inaktiv. Die nächsten Marktauftritte sind erst im Jahr 2020 wieder vorgesehen.

BÜCHER

Im Mai 2019 ist ein weiteres Buch von Adrian Kübler erschienen: Die Wochenblogs 2013-2017 als Sammelband unter dem Titel "Der Weg aus der Knechtschaft II". Darin integriert sind die beiden Erzählungen "Der Bürgerbrief" (an das Aussenministerium) und "Lehrer Lämpels Irrfahrt von Bologna nach Pisa" (gesponsert von der Pädagogischen Hochschule).

Ende 2020 / Anfang 2021 wird das Buch „Die Welt muss Seele haben“ herauskommen, eine kompakte Darstellung der „WPK-Philosophie“. Sie enthält dann das Gedankengebäude hinter den Geschichten und Konzepten der bis dahin publizierten Texte (Bücher ab 2005, Blog-Sammlungen ab 2008 und Einwürfe ab 2018).

ABSTIMMUNGSEMPFEHLUNGEN

Hier befinden sich die von Konzernen, Parteien und Moralaposteln unabhängigsten Abstimmungsempfehlungen, die man sich vorstellen kann: Keine falschen Rücksichten, keine taktischen Fallen, kein Machiavellismus, keine Halbwahrheiten, kein Links-Rechts-Kindergarten, keine Zwangsparolen und keine Kuhhändel, sondern nichts als Meinungsfreiheit und gesunder Menschenverstand.

1. SEPTEMBER 2019

KANTON ZÜRICH

​​Steuervorlage 17: LEER

 

Steuersenkungen sind immer gut, vor allem wenn der Staat wie heute viel zu viel Geld für unsinniges Zeug ausgibt und trotzdem noch Gewinne einstreicht.

Die Steuervorlage 17 ist aber ein bürokratisches Monstrum. Für jeden Mist können irgendwelche Abzüge geltend gemacht werden, als hätten wir von denen nicht schon längst genug. Zudem ist die Vorlage ungerecht, weil sie einseitig ausländische Abzocker begünstigt und den lokalen Mittelstand im Regen stehen lässt. Da muss etwas Besseres her. 

​​

​Generelle Verhaltensempfehlung 1: Möglichst immer Position beziehen, d.h. entweder JA oder NEIN stimmen (Ausnahmen siehe Empfehlungen 2 und 3).

Generelle Verhaltensempfehlung 2: NICHT abstimmen, wenn es aus welchen Gründen auch immer um völlig belangloses oder selbstverständliches Zeug geht. Dafür gibt es Amtsstuben. Man kann die direkte Demokratie auch zerstören, indem man das Volk mit Hafenkäse abserviert und die grossen Sachen an ihm vorbeischmuggelt.

Generelle Verhaltensempfehlung 3: LEER stimmen, wenn zwar dringender Reformbedarf herrscht, die Lösungsvorschläge aber durchs Band überhaupt nichts taugen.