Einwurf 420: Die Megatrendigen

Aktualisiert: vor 4 Tagen


«Die Megatrendigen – Statusberichte 2050» ist unser Buch zum Bloomsday 2021 (16. Juni).


Inhalt

Das Buch tanzt auf mehreren Bühnen. Seine Hauptfiguren sind 26 Menschen aus 26 Nationen, welche im Jahr 2050 aus ihrem Leben berichten. Gleichzeitig ist es aber auch ein schweizerisches, ein dem europäisch-universalen Basiswertekanon und ein dem humanen Fortschritt verpflichtetes Buch. In diesem Zusammenhang enthält es in unterschiedlichen Kapiteln sich stellenweise überlappende geschichtliche Exkurse entlang der «Achse des Geistes» (S. 183).


Das Buch bringt viel Gesellschaftskritik, stellt aber auch zahlreiche Reformideen vor: Für eine die industriellen Komplexe durchdringende verantwortungsvolle Unternehmensführung und vor allem für eine bessere Politik, sowohl konstitutionell (Demokratie, Rechtsstaat, Verwaltung) als auch strukturell (Mächtegleichgewicht, Gewaltentrennung, Arbeitsteilung) und sektoriell (Bildung, Sozial, Verkehr etc.).


Im Zentrum stehen die Philosophie der individuellen und kollektiven «WPK-Balance» (Wirtschaft-Politik-Kultur) und ihr operatives Derivat, die «solidarischen Individualisten». Die Frauen greifen zur Macht, die Nazis werden aussortiert und die Diversität setzt sich durch (wovon namentlich auch die LGBTI profitieren). Die Welt an sich gibt es nicht; jeder Mensch ist eine Welt für sich. Nicht zuletzt ist das Buch denn auch eine Autobiografie und ein Firmenprospekt (PELESP).


Der Grundton ist optimistisch. Allerdings müssen 2034 eine Riesenkatastrophe und 2049 nochmals ein gröberer «Hosenlupf» durchgestanden werden, und das Happy End darnach ist auch noch nicht dauerhaft gesichert.


Konzept


Die einzelnen Kapitel sind nach dem Zufallsprinzip aus 16 Töpfen zusammengewürfelt worden. Das Buch hätte also, abgesehen von seinen übergeordneten Grundbotschaften, auch ganz anders herauskommen können. (Wer Lust hat, mag Varianten herstellen.) In den 16 Töpfen lagen «spektral ausgebreitet» je 26 unterschiedliche Angaben zu:

1. (fix) Alphabet (A bis Z für die Hauptfiguren) und Berichtsdatum (01.01. bis 31.12.2050)

2. Szenario / Lebenswelt / Hauptthema (Finanzen, Lifestyle, Migration, Ökologie, Medien, Sicherheit, Kunst, Gentechnologie etc.)

3. Alter

4. Geschlecht / Sexuelle Orientierung

5. Gesundheitszustand / Krankheiten

6. Einkommens- und Vermögensverhältnisse

7. Zivilstand / Familienverhältnisse

8. Herkunft / Nationalität (à Name der Hauptfiguren)

9. Erstausbildung

10. Berufstätigkeit

11. Freizeit / Hobbys

12. Ferien / Reisen

13. Managementmodelle

14. Politische Standpunkte

15. Philosophische Werte

16. Religiöse Einstellungen


Sprache


Auf die Rechnung kommen sowohl jene, die es nachdenklich und anspruchsvoll wollen, als auch jene, die es lieber süffig und derb haben. Der Stil verschiebt sich am laufenden Band von der tiefgründigen Ebene zur flapsigen hin und zurück.





Aktuelle Einträge
Kategorien
Archiv