Einwurf 433: Olympische Zwängerei


Herr Präsident Parmelin findet die Olympiade toll und fliegt dafür extra nach Japan. Wir finden sie auch toll und schauen trotzdem nicht hin. Auch durch die Glotze nicht. Keine Sekunde.


Denn so eine Olympiade ist nicht lustig, sondern reine Zwängerei. Die Japaner wollen sie nicht und sogar vielen Sportlern ist das Ganze nicht geheuer. Bloss die geldgierigen Sponsoren, die korrupten Verbände, die (zumindest moralisch) bestochenen Regierungen, die unvermeidlichen Dopinglieferanten und die ebenso systeminhärenten rechtsextremen Medaillenspiegelnationalisten stehen voll dahinter und haben sie rücksichtslos durchgedrückt. Viel Vergnügen!


Immerhin haben es die Japaner geschafft, das Publikum auszusperren. Das ist «pandemiologisch» zwar richtig, aber so entsteht natürlich auch die «Wettkampfstimmung» nicht, die einfach dazugehört.


2022 gibt es eine Winterolympiade in China und eine Fussball-Weltmeisterschaft in Qatar. Vielleicht machen die dann wieder mehr Spass. Sicher ist das, Stand heute, aber gar nicht, nicht nur wegen Corona.

Aktuelle Einträge
Kategorien
Archiv