Einwurf 341: Die Bundesrichterin

Aktualisiert: Sept 29


Grosse Aufregung jetzt in den USA wegen einer Bundesrichterin, die ersetzt werden muss. Dabei ist die Sofortwahl einer bekloppten rückständigen Fundamentalistin das Zweitbeste, was der Welt passieren kann. Idealerweise wird danach auch Donald Trump wiedergewählt und das Parlament bleibt mehrheitlich republikanisch. Denn dadurch beschleunigt sich der Untergang des grössten Schurkenstaats aller Zeiten genau in jenem rassigen Tempo, das es braucht. Wir wollen ja keine Weltkriege mehr, auch das Obama-Hillary-Biden-Wischiwaschigeschleik kann uns gestohlen bleiben. Besser also, sie verprügeln sich zu Hause, als dass sie rund um den Globus Unruhe stiften. Die allerbesten Spannungs- und Konfliktlösungen sind aber immer noch «Implosionen» wie damals in der UdSSR und hoffentlich bald auch im «kommunistischen» China.

Klar sind die rechtsextremen Amerikaner Arschlöcher, aber warum soll man sich denn noch gross aufregen, wo die Macht des Faktischen eh für Ordnung sorgt? Das männliche, weisse, christliche, militaristische, rassistische, finanzaristokratische und technikversessene Amerika ist doch Vergangenheit pur. Das merkt ja bald jedes Kind, das den Zustand der Welt auch nur rudimentär begreift.

(Das Beste, was der Welt passieren kann, ist der Rückzug von Facebook aus Europa wegen dem Datenschutz.)

Aktuelle Einträge
Kategorien
Archiv

© 2020 PELESP GmbH

PELESP GmbH
Wannenstrasse 8E
CH-8800 Thalwil
+41 44 720 12 73

mail@pelesp.ch

Disclaimer            Impressum