Einwurf 344: Die Dummen sind die anderen


Frau Ministerin Amherd, an sich eine sehr sympathische und glaubwürdige Person, will jetzt die Gegner ihres Kampfjet-Programms «besser informieren», und das nicht nur über die Jets, sondern über die Armee überhaupt, vor allem in der Westschweiz.

Okay, anscheinend hat das bis jetzt nicht so richtig funktioniert, und Selbstkritik ist bekanntlich nie schlecht. Wenn man sehr gut informierten Kampfjet-Gegnern aber unterstellt, falsch zu entscheiden, ist das, bei allem Respekt, eine bodenlose Frechheit. Die Gegner werden so nämlich wie dumme Wilde behandelt, die man dringend auf den einzig wahren (vorläufig noch amerikanischen) Weltherrschaftskurs umerziehen muss. Dass man sich einen derartigen Blödsinn nicht mehr gefallen lassen darf, weiss inzwischen aber jeder geistig einigermassen intakte Schüler, der sich auch nur für Prüfungszwecke mit dem Totalitarismus und mit Joseph Goebbels befassen musste. («Aus der Geschichte lernen»: Wer will, der kann.)

Frau Amherd tut daher gut daran, sich sofort von Propagandakampagnen dieser Sorte zu distanzieren, egal wie aggressiv oder diskret sie sind und ob sie mit unseren Steuern oder von der Waffenindustrie finanziert werden. Sonst finden auch wir die Ministerin sehr bald nicht mehr besonders sympathisch und glaubwürdig.

Aktuelle Einträge
Kategorien
Archiv

© 2020 PELESP GmbH

PELESP GmbH
Wannenstrasse 8E
CH-8800 Thalwil
+41 44 720 12 73

mail@pelesp.ch

Disclaimer            Impressum