Einwurf 456: Vom Wetter


Früher hat man jeweils einfach über das Wetter gesprochen, wenn man sich sonst auf nichts verständigen konnte. Das geht jetzt aber auch nicht mehr, denn das Wetter hat sich von einer Furzlangweilerspezialität zu einem der heissesten politischen Verhandlungsgegenstände durchgemausert. Vielleicht redet man fortan also besser über die Farbe von Fingernägeln oder die Länge von Unterhosen, wenn man keinen Krieg will.

Aktuelle Einträge
Kategorien
Archiv