Einwurf 524: Der neueste amerikanische Kriegstraum


Langsam hat es (fast) jeder begriffen: Die Russen wollen mitbestimmen, was auf ihrem «Kontinent» passiert. Der «Kontinent» heisst Eurasien und umfasst unter anderem Belarus und die Ukraine. Die Amerikaner hingegen wollen immer noch die ganze Welt beherrschen und damit auch die Ukraine, obwohl sie sich das längst nicht mehr leisten können. Daher provozieren sie nun wieder einen Krieg, mit dem wenigstens noch die Waffenindustrie Geld verdienen kann; schliesslich gehört das ja zu ihrem «Geschäftsmodell». Wenn dieser Krieg «gut läuft», liegen dann vielleicht auch noch ein paar Ersatz-Energielieferungen aus einheimischer Produktion und aus «befreundeten» Ländern drin, zum Beispiel aus dem demokratischen Musterstaat Saudi-Arabien.


Putin wird den «Verunreinigten Staaten» diesen Kriegswunsch kaum erfüllen. Seine Machtdemonstration ist nicht selbstmörderisch, sondern hat den Hauptzweck, deren Weltreich weiter zu destabilisieren, und damit hat er natürlich auch die Chinesen hinter sich. Von Macron und Scholz erwarten wir jetzt einfach, dass sie das ebenfalls so sehen und öffentlich dazu stehen. Dann kann man auch wieder besser miteinander reden. Mit Putin natürlich, nicht mit den Geiseln von Trump. Denn mit denen ist bald jede Silbe reine Zeitverschwendung.

Aktuelle Einträge
Kategorien
Archiv