Einwurf 259: Corona-Homeoffice


(Fortsetzung von 253) Freitagnachmittag im Sihlwald und auf dem Horgenberg: Papi mit Kindern, so weit die Augen reichen: Vitaparcours, Finnenbahn, Velo fahren, Verstecken spielen, Bächli stauen, Steckli sammeln, Fürli machen, Wurst braten, Tschüttele, Rutze. Ab und zu einfach mal ein Telefon. «So tun als ob» ist immer noch besser als totale Funkstille (die eh keiner mehr aushält).

Aktuelle Einträge
Kategorien
Archiv